Über uns

So fing es an

Der Riethrather Hof ist seit drei Generationen im Besitz der Familie Weeger, seit 40 Jahren wird auf dem Hof Obst angebaut.

Zunächst konnte man das Obst nur selbst pflücken, später dann auch im Hofladen gepflückt kaufen.

Schon unsere Großmutter Anna verkaufte „aus dem Küchenfenster“ Eier und andere Dinge, die auf dem Hof wuchsen, an einen kleinen Kreis von Stammkunden.
Ihre Tochter Trude Weeger richtete dann einen kleinen Laden ein, indem zuerst nur Eier, Kartoffeln und Erdbeeren verkauft wurden.
Mit der Zeit kamen aber weitere Produkte aus der Umgebung von anderen landwirtschaftlichen Betrieben hinzu.

Der Riethrather Hof heute

Der Hofladen zwar noch kein Vollsortimenter, bietet aber doch schon fast alles, was man an frischen Lebensmitteln so braucht.

Seit 2005 führt Christina Weeger mit ihrem Mann Markus Weeger den Betrieb.
Sie erweiterten den Obstanbau durch Äpfeln, Pflaumen und Süßkirschen.
Unterstützt werden sie durch Matthias Weeger, der sich um den Anbau von Getreide, Zuckerrüben und Kartoffeln kümmert.
So bleibt Markus Weeger genügend Zeit, sich intensiv um das Obst zu kümmern.

Obst aus integriertem Anbau

Wir produzieren lieber Klasse statt Masse!
Das kommt nicht nur dem Geschmack unserer Produkte zugute,
sondern auch Ihrer Gesundheit!

Bei der Obstproduktion arbeiten wir nach den Richtlinien des Integrierten Obst-Anbaus:

  • Das natürliche Gleichgewicht zwischen Schädlingen und Nützlingen wird gefördert und so der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verringert.
  • Bei der Düngung wird nur so viel gedüngt, wie das Obst dem Boden an Nährstoffen entzieht.
  • Je nach Wetterlage wird bewässert – aber nur direkt an der Wurzel der Pflanzen oder direkt unter den Baumreihen.
  • Das verringert den Wasserverbrauch.
  • Durch eine genaue Dokumentation der Maßnahmen, ein unabhängiges Prüfsystem und ständige Weiterbildung des Betriebsleiters können wir versprechen, gesundes und schmackhaftes Obst zu produzieren.

Kurz gesagt:

  • Durch die kurzen Vermarktungswege zum Verbraucher ist es uns möglich, eine optimal lange Reifezeit an der Pflanze oder am Baum zu erreichen. So kann jede Obstsorte ihr volles sortentypischen Aroma und den optimalen Geschmack entwickeln.
  • Kaufen wo es wächst, schafft Transparenz.
  • Eine regionale Vermarktung ohne lange Transportwege, ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz.
  • Die Umsetzung der Integrierten Anbaurichtlinien, regelmäßige Kontrollen und ständige Weiterbildung der Betriebsleiter garantieren ihnen einen gesunden Genuss unserer Produkte.